frei – BGE

zur WERKE-LISTE

Zum Ansehen oder Anhören
klick auf das entsprechende Logo.

Noten abspielen mit dem kostenlosen Capella-Reader.

frei

Lied für eine Bedingungsloses Grundeinkommen

Kehrvers:

Stell Dir vor, Du wärst im Leben
grundversorgt einfach dabei,
könntest jederzeit das geben,
was Du willst, Du wärest frei.

Könntst Dich mit der Welt befassen
oder einfach nur ausruhn.
Sag, was würdest Du dann lassen
und was würdest Du dann tun.

Strophen:

1. Dann, wenn ich nicht mehr für Geld
meine Zeit verplempern muss,
tät ich das was wirklich zählt,
mit dem Blödsinn wäre Schluss.

Endlich würde wieder wichtig
was wir brauchen statt dem Geld.
Ja, ich glaube das wär richtig.
Grundeinkommen für die Welt.

2. Ich würd alles besser machen
was ich tue, ganz in Ruh.
Und ich würde öfter lachen,
auch Dir lachte ich dann zu.

Was ich schaffe, würd ich schaffen,
für Dich, für mich und auch für Geld.
Doch ich würd nie mehr zum Affen.
Grundeinkommen für die Welt.

3. Ich würd Roboter erfinden,
die für uns die Arbeit tun,
denn dann müsst sich keiner binden,
könnte schaffen oder ruhn.

Während sie die Arbeit machen,
verdienen sie für uns das Geld.
Und ich kauf mir tolle Sachen.
Grundeinkommen für die Welt.

4. Ich mach alle meine Hobbys
zum Beruf, einfach aus Spaß
und vergesse alle Lobbys,
gebe ganz alleine Gas.

Denn es könnt mich keiner hindern,
nicht erpressen, dank dem Geld.
Gleiche Freiheit wie den Kindern.
Grundeinkommen für die Welt.


Text und Melodie: Matthias Jürgens
Berlin, am 15. Juli 2009

© Jonathan Löwenherz Stiftung
Nutzung begingungslos erwünscht.